Direkt zum Inhalt

Digital Education & Knowledge Management

Beschreibung

Die Forschung im Bereich Wissensmanagement, Lernen und digitale Bildung befasst sich sowohl mit formalem als auch informellem Wissen, kombiniert theoretische und angewandte Ansätze und erfordert interdisziplinäre Methoden. Im Mittelpunkt stehen Individuen, die Gesellschaft, Organisationen, Prozesse oder Technologien und - in den meisten Fällen - deren Kombination. In der Wirtschaftsinformatik-Disziplin sind die Gestaltung und Untersuchung der Auswirkungen soziotechnischer Systeme auf das Lernen sowie der Umgang mit Wissen in Unternehmen und Organisationen von besonderer Bedeutung.

Wissensmanagement und Lernen haben im digitalen Zeitalter enorm an Bedeutung gewonnen. Die Digitalisierung beeinflusst jeden Aspekt des individuellen, organisatorischen und sozialen Lebens, bringt neue, technische Akteure in bestehende und etablierte Prozesse ein und initiiert Veränderungen. Das Aufkommen neuer Technologien (z.B. Künstliche Intelligenz, Big Data und Social Media) stellt den Lernbedarf am Arbeitsplatz, den Umgang mit individuellem Wissen, die Unterstützung des Menschen durch maschinelles Lernen, die Gestaltung der Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitenden in Teams oder Arbeitsgruppen sowie die Identifizierung und Entwicklung individueller oder organisatorischer Kompetenzen und Fähigkeiten in Frage.

Vor dem Hintergrund der digitalen Transformation bleibt als größte Herausforderung die Entwicklung erfolgreicher und nachhaltiger (neuer) Wissens- und Lernansätze sowie die Vermeidung digitaler Ungleichheit und Kluft.

Dieser Track soll eine Plattform bieten, um aktuelle Forschungsarbeiten zu Wissensmanagement, Lernen und digitaler Bildung aus einer (betriebs-)wirtschaftlichen, Management-, organisatorischen, sozialen, technologischen und gesellschaftlichen Perspektive zu diskutieren. Wir freuen uns über die Einreichung von konzeptionell-theoretischen, designorientierten oder verhaltensorientierten Beiträgen.

Mögliche Themen sind u.a.:

  • Technologien der Künstlichen Intelligenz im Wissensmanagement
  • Virtuelle Unterstützung bei der Wissensarbeit
  • Geschäfts-, Daten-, Lern- und Wissensanalyse
  • Digitale Transformation und Wissensmanagement
  • Spielbasiertes Lernen
  • Globale, interkulturelle und interdisziplinäre Aspekte des Wissensmanagements
  • Hybrides Lernen von künstlichen und menschlichen Akteuren
  • Intellektuelles Kapital und Wissensbewertung
  • Wissenserfassung, -erstellung und -weitergabe
  • Wissensgrenzen, Wissensschutz und Risikomanagement
  • Large-Scale Wissens- und Lernsysteme
  • Massive Open Online Courses (MOOCs) und entsprechende Geschäftsmodelle
  • Mobile Geräte und Wearables für das Wissens- und Lernmanagement
  • Mikro- und mobiles Lernen
  • Ontologien und Wissensrepräsentation
  • Open Educational Resources und Open Science
  • Kompetenz- und Erfahrungsmanagement
  • Digitales Lehren und digitales Lernen
  • Lernen in smarten Umgebungen (Städten, Unternehmen, Organisationen und Gesellschaften)
  • Soziales Wissensmanagement
  • Nachhaltige Wissensgesellschaften
  • Technologie-gestütztes Lernen
  • Virtuelles und augmentiertes Lernen
  • Digitale Arbeit: Kompetenzwandel, Bildung und (Arbeitsplatz-)Lernen
  • Strategisches Wissensmanagement
  • Bewertungstechniken und -instrumente für Wissensmanagement und Lernen

 

Track Chairs

Stefan Smolnik

Stefan Smolnik

University of Hagen

Stefan Smolnik is Professor and Chair of Business Information Systems at University of Hagen. Before joining University of Hagen, he was an assistant professor at EBS Business School. He has done research on the success and performance measurement of information and knowledge management systems. In addition, he is interested in the successful organizational implementation of social software. Stefan Smolnik’s work has been published in well-reputed international journals and conference proceedings such as Journal of Strategic Information Systems, Business & Information Systems Engineering, International Journal of Knowledge Management, Business Process Management Journal, and the proceedings of ICIS, ECIS, and HICSS.
https://www.fernuni-hagen.de/bas
Matthias Söllner

Matthias Söllner

Universities of Kassel & St.Gallen

Matthias Söllner is Deputy Professor for Information Systems and Systems Engineering at University of Kassel and Assistant Professor at the Institute of Information Management (IWI-HSG) at University of St.Gallen. His research focuses on understanding and designing successful digital innovations in domains such as higher education and vocational training. His research has been published by journals such as MIS Quarterly (Research Curation), Journal of Information Technology, European Journal of Information Systems, and Business & Information Systems Engineering. A recent ranking of more than 2,800 business professors in the German-speaking area lists him as #68 in terms of research output between 2014 and 2018.
https://www.uni-kassel.de/go/wise
Gergana Vladova

Gergana Vladova

University of Potsdam and Weizenbaum Institute

Gergana Vladova is a postdoctoral researcher at the Chair of Information Systems, with an emphasis on processes and systems, at the University of Potsdam and lead of the research group “Education and advanced training in the digital society” at the Weizenbaum Institute in Berlin. She holds a master’s degree in international economic relations from the University of Sofia (Bulgaria), and in communication sciences and economics from the FU Berlin as well as a PhD from the University of Potsdam. She researches, publishes and teaches in various application-oriented and DFG-funded research projects on competence development in the context of digitisation, knowledge and innovation management and product piracy.
www.wi.uni-potsdam.de

Liste der Associate Editors
  • Andrea Back, University of St. Gallen, Switzerland
  • Ulrike Baumöl, FernUniversitaet in Hagen, Germany
  • Markus Bick, ESCP Berlin, Germany
  • Michael H. Breitner, Leibniz University Hannover, Germany
  • Katharina Ebner, University of Hagen, Germany
  • Hans-Georg Fill, University of Fribourg, Switzerland
  • Nora Fteimi, University of Passau, Germany
  • Martin Gersch, Freie Universität Berlin, Germany
  • Andreas Janson, University of Kassel, Germany
  • Nina Kahnwald, Hochschule der DGUV, Germany
  • Franz Lehner, University of Passau, Germany
  • Ulrike Lucke, University of Potsdam, Germany
  • Ronald Maier, University of Innsbruck, Austria
  • Jan Pawlowski, Ruhr West University of Applied Sciences, Germany
  • Niels Pinkwart, HU Berlin, Germany
  • Oliver Posegga, University of Bamberg
  • Susanne Robra-Bissantz, Technical University Braunschweig, Germany
  • Eric Schoop, Technical University Dresden, Germany
  • Matthias Schumann, University of Goettingen, Germany
  • Dirk Stelzer, Technical University Ilmenau, Germany
  • Stefan Thalmann, Graz University of Technology, Austria