Direkt zum Inhalt

Fifth Workshop on IS Design and Economic Behavior

Im Zuge der Digitalisierung vermitteln Informationssysteme eine Vielzahl von Interaktionen und Transaktionen zwischen Individuen und Organisationen, aggregieren Präferenzen und koordinieren infolgedessen automatisiert Entscheidungen, Aktionen und die Allokation von Ressourcen. Solche Systeme können als Softwareimplementierungen wirtschaftlicher Mechanismen angesehen werden. Beispiele hierfür sind elektronische Auktionsmärkte, Crowd-Sourcing-Plattformen, Matching-Märkte, Online-Arbeitsmärkte, Reputationsmechanismen, E-Voting-Systeme oder Empfehlungssysteme.
Der Entwurf solcher internetbasierter Systeme und deren Auswirkungen erfordert ein tiefgreifendes Verständnis der zugrunde liegenden strategischen Probleme sowie der verschiedenen Verhaltensmuster von Individuen und Organisationen. Es überrascht daher nicht, dass die Spieltheorie, die experimentelle und die Verhaltensökonomik in den letzten Jahren zunehmend Beachtung fanden, da sie wertvolle Erkenntnisse für den Entwurf von Informationssystemen liefern. Darüber hinaus ermöglichen sie die Entwicklung von Handlungsempfehlungen für die Gestaltung gesellschaftlich relevanter Informationssysteme und regulierungspolitischer Rahmenbedinungen.

Vorgesehene Zielgruppe

Der ISDEB-Workshop richtet sich an Forscherinnen und Forscher, die sich mit ökonomischen Aspekten des Designs von Informationssystemen befassen. Dazu zählen insbesondere Arbeiten zur mikroökonomische Fundierung von Informationssystemen und IKT-Phänomenen sowie zum Design von ökonomischen Mechanismen und entsprechenden Internet-basierten Systemen.
Obwohl eine Reihe von Workshops und Konferenzen Themen in diesem Fachgebiet abdecken, steht dabei in der Regel nur unzureichende Zeit für Präsentation, Diskussion und Fragen zur Verfügung. Der ISDEB-Workshop ergänzt solche Veranstaltungen durch ein Umfeld für die fokussierte und intensive Diskussion unter Forscherinnen und Forschern, um die Entwicklung dieses Fachgebiets zu unterstützen. Der ISDEB-Workshop sieht einen einzelnen Track mit einer Stunde pro Artikel vor, sodass jeder intensiv an der Diskussion teilnehmen kann.
Einreichungen für Vorträge beim Workshop sind nicht möglich (“by invitation-only”). Alle Teilnehmenden sind herzlich eingeladen, die vorgestellten Arbeiten in offener Atmosphäre aktiv und konstruktiv zu diskutieren. Die offene Diskussion wird durch Discussants für jeden Vortrag vertieft.
Gerne können auch Interessierte teilnehmen, die nicht an der WI 2020 teilnehmen. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall die Organisatoren.
Weitere Informationen unter https://blogs.uni-paderborn.de/econ-of-is-dach/

Kurzbiographie der Organisatoren

● Prof. Dr. Dennis Kundisch, Universität Paderborn (https://wiwi.uni-paderborn.de/en/dep3/winfo2/team/prof-dr-dennis-kundisch/)
● Dr. Daniel Schnurr, Universität Passau (Link: http://dschnurr.de)
● JunProf. Dr. Lukas Wiewiorra, Goethe-Universität Frankfurt (Link: http://lukas.wiewiorra.com)

Durchführende Organisation

BISE-Department Economics of Information Systems (Sponsor: SFB 901 On-The-Fly Computing)